Mommy Weisheiten, heute Thema: Spielzeug

Spielzeugkauf in den ersten Monaten und Jahren des Kindes. Welche Spielzeuge fördern, versprechen Spaß und kommen gut an? Welche werde ich beim zweiten Kind garantiert weiter nutzen? Meine Meinung, gemischt aus Wissen und Halbwissen. Sowie meine Spielzeugempfehlungen findet ihr in diesem Artikel.

Die Spielwarenindustrie erschafft eine kunterbunte Welt, der es gelingt Kinder und Eltern zum Kauf von zahlreichen Spielzeugen zu begeistern. Bei dem immer wachsenden Spielzeugmarkt spielen einige gesellschaftlichen Faktoren eine Rolle.Das allgegenwärtige Marketing der Firmen imponiert, durch verschiedene Strategien, sich „Spielzeug“ zu wünschen und zu kaufen.

Es kommt hinzu, dass immer mehr Kinder als Einzelkind aufwachsen oder „nur“ ein Geschwisterchen als Spielpartner haben. Die fehlenden Spielpartner werden durch Spielzeuge ersetzt. Nicht nur das. Manchmal ist es auch so, dass Eltern versuchen fehlende Zeit oder Fürsorge durch Materielles (sprich: Spielzeug) zu kompensieren.

Zudem weiß man, aus der Literatur und auch durch Beobachtung, dass Kinder sehr früh einen sehr strikt durchgeplanten Alltag haben, so dass sie viel mehr Zeit „Drinne“ als „Draußen“ verbringen. Der immer wachsende Medienkonsum führt dazu, dass Kinder sich immer weniger alleine Beschäftigen.

Auch wenn ich nicht die absolute Spielzeuggegnerin bin, denke ich, dass man sich angesichts dieses Hintergrunds, kritisch darüber Gedanken machen sollte.

Spielezeuge sind natürlich unterhaltsam und können Kinder durchaus in ihrer Entwicklung fördern.

  • Beachten sollte man jedoch, dass vorgefertigtes, geplantes Spiel und Spielzeuge, die nicht interaktiv gestaltet sind, die Kreativität von Kindern hemmen können.
  • Masse/ Qualität: Wie bei vielen Sachen im Leben zählt nicht die Quantität sondern die Qualität der Spielzeuge. Eltern sollten deswegen nicht auf Masse sondern auf die Qualität/den Lerngehalt der Spielzeuge achten.
  • Das Kind sollte die Möglichkeit bekommen sich intensiv mit einem Spielzeug zu beschäftigen. Deswegen würde ich empfehlen wenige Spielzeuge zu besitzen.
  • Mein absoluter Tipp ist es Spielzeuge und andere Beschäftigungsmöglichkeiten in Rotation anzubieten.
  • Besonderes jüngere Kinder brauchen Wiederholungen und Rituale.Sie geniessen es (meist) über einen längeren Zeitraum jeden Abend die gleiche Geschichte zu hören. Jeden Nachmittag Memoire zu spielen. Das trainiert eine bestimmte Fähigkeit und gibt Orientierung im Alltag.   Deswegen empfehle ich jeden Tag zu ungefähr gleichen Zeit, über einen gewissen Zeitraum lang, ein besonderes Spiel zu spielen. Bis es halt langweilig wird.

Unsere Favoriten

Als Neugeborenes brauchen Babys vor allem Versorgung, Nähe, Fürsorge und Liebe. Erst so ab dem zweiten bis dritten Monat könnte es sein, dass das Baby auf eine Rassel oder eine Spielmobile reagiert. Ihr erstes richtiges Spielzeug war die Spieldecke Rainforest von Fisher Price.

Dieser spricht sowohl das Auge als auch das Gehört und den Tastsinn an. Die Sinnesorgane des Kindes werden angeregt. Zudem verknüpft die Spieldecke Bewegung und Geräusche, was auch einen Lerneffekt hat. Die hängenden Tiere sind alle abnehmbar, was super praktisch ist. Dadurch konnte ich  sie vielseitig einsetzen. Mal Unterwegs mitnehmen, mal so einfach in die Hand geben und und und. Es ist ein Spiel und eine Rassel dabei.

Es handelt sich um eine weiche, farbenfrohe Decke mit Lichtern, Geräuschen und Musik. Deswegen hatte meine Tochter viel Freude an diesem Spielzeug. Und dies Monate lang. In paar Monaten kommt die Decke wieder in Einsatz-

Der Lern- und Musiktisch von Fisher Price hat vier Spielecken. Ideal für Kinder, die gerade gelernt haben sich hoch zu ziehen. Denn die aufblinkenden Elemente regen das Kind an, sich hoch zu ziehen und um den Tisch herumzulaufen. Es handelt sich um ein „Lernspielzeug“, die die Fein- und Grobmotorik des Kindes fördert. Auch bei diesem Spielzeug kommt Musik und Licht zum Einsatz, was meiner Tochter aufjedenfall gefiel. Die Vier spielecken machen das Kind mit Buchstaben, Zahlen, Gegensätzen, Formen, Farben, Begrüßungen und vielem mehr vertraut.

Der VTECH BABY Spiel- und Laufwagen ist ein aufregendes Spielzeug, das mit dem Kind mitwächst und vielfältig ist. Die Kleinen können mit dem abnehmbaren Spielboard Zahlen, Farben, Formen, Tiere und Musik entdecken. Erste Steh- und Gehversuche fielen meiner Tochter mit diesem Laufwagen leichter. Der Laufwagen regte sie durch Musik an und gehörte zur ihrer täglichen Spielroutine. Vor allem zwischen sieben bis 16 Monaten.

Den Musiktisch und den Laufwagen habe ich immer in Rotation raus gepackt. So dass sich meiner Tochter die Zeit und die Lust hatte über einen längeren Zeitraum mit den Spielzeugen zu spielen. Besonntes den Laufwagen liebte sie und lief jeden morgen direkt zu ihrem „Hauptspielzeug“.

Das Holzspielcenter von Eichhorn bietet durch vier Spielseiten unterschiedliche Aktivitäten.

Vor allem fördert es das Feingefühl und das mathematisch- räumliche Denken. Es ist wirklich ein schönes Spielzeug, bei dem es sich lohnt sich zusammen mit dem Kleinkind hinzusetzen und zusammen zu spielen. Zusammen sortieren, zählen, ordnen, drehen und erkunden macht einfach spaß und es fördert die Konzentration.  Das Spielcenter ist ab 18 Monaten zu empfehlen. Und obwohl meine Tochter bereits drei Jahre alt ist, spielt sie noch ab und zu mit diesem Spielzeug. Die Aktivitäten mit diesem Center kann man als Mutter so gestalten, dass man  Schwierigsgrad nach alter und Entwicklung, anpassen kann. Zum Beispiel hatten wir bis jetzt die Steine einfach nur hin und her geschoben. Mittlerweile aber lernen wir mit diesen Steinen zu zählen.

Ich denke sehr viele Mütter kennen die Ministeps Bücher und Legos kennt sowie so jeder:-).

Und ich habe zu den Ministeps Büchern  bereits einen Artikel geschrieben und zu Legos brauche ich, denke ich, wirklich nicht viel zu sagen. Sie gehören in jedes Kinderzimmer;-).

Bei größeren Anschaffungen lohnt es sich nach gebrauchten Spielzeugen zu gucken. Man findet tatsächlich, gut erhaltene, funktionstüchtige schöne Spielzeuge zum Beispiel in eBay.

Ein Kommentar zu „Mommy Weisheiten, heute Thema: Spielzeug

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s