Kinder, kommt wir beten zusammen

Bittgebete spielen für mich, wie für viele gläubige Menschen, eine große Rolle im Leben. Im Islam zählt das Bittgebet zum Gottesdienst und hat eine zentrale Rolle im täglichen Handeln. Sowohl im fünfmaligen Gebet, als auch im Anschluss des Gebetes werden kleine „Dua“ ausgesprochen. In jeglichen, alltäglichen Situation können diese  Anrufungen an Gott/Allah  rezitiert werden.

Als Mutter habe ich die Wichtigkeit des Bittgebetes immer hoch geschätzt und habe es in meine Erziehung und meinen Alltag eingebaut. Hier möchte ich vier Beispiele dafür geben, wie ich Bittgebete im Alltag einbaue und nutze, um die Entwicklung und die Spiritualität meiner Kinder zu unterstützen.

1.Bittgebete als Rituale 

Die meisten Muttis wissen, wie wichtig Rituale und Abläufe für Kinder sind. Also liegt es nahe Bittgebete in unseren vorhandenen Ritualen mit einzubauen. Oder die Gebete als eigenständige Rituale zu nutzen.

Kennt ihr den schönen Spruch, welches wir auf Klassenreise vor dem Essen immer aufgesagt haben? „Piep, Piep, Piep guten Appetit“. Warum erfinden wir nicht einen eigenen Spruch (egal auf welcher Sprache), den wir vor dem Essen stetig aufsagen? Wenn wir mögen, können wir den Spruch beibehalten aber einen Satz hinzufügen, wie: „Allah, hat uns eine schöne Mahlzeit geschenkt. Danke, Allah! Bismillah! Wir haben dich lieb. Piep, piep, guten Appetit“. So fügen wir einem pädagogischen Ritual zum Essensbeginn , eine Prise Spiritualität hinzu.

Die letzte Aktivität vor dem Schlafengehen ist klassischer Weise das Lesen eines Buches. Diese Gelegenheit nutze ich für ein weiteres Gebetsritual. Nach dem ich ein Buch Vorlese, lese ich die Schutzsuren aus den Qur´an laut und rhythmisch vor. Das mache ich seit der Geburt meines ersten Kindes. Ich habe das Gefühl, dass dies sie beruhigt und ihr die Nachtruhe ankündigt. Zu dem bin davon überzeugt, dass diese Suren meine Kinder wirklich beschützen und uns von negativen Einflüssen lösen.

Nachdem ich die Schutzsuren aufsage,  rede ich ganz frei aus dem Herzen mit Allah, bedanke mich für den Tag und spreche meine wünsche kurz aus. Meistens macht meine Tochter mit. Auch sie spricht ihre kindlichen Wünsche aus. Letztens sagte sie, zum Beispiel: „Hoffentlich zieht mein Bruder nicht mehr meine Haare“. Auf diesem Wege erfahre ich, ihre Wünsche und erkenne, welche Themen sie beschäftigen. Ich weiß, was sie bewegt. Es hat zudem eine therapeutische Funktion. Auf diesem Weg verarbeiten wir den Tag.

 2. Bittgebete zur Sprachförderung

Rhythmische Reime und Wiederholungen fördern die Sprachentwicklung. Deswegen gibt es so viele Kinderreime und Lieder, die regelmäßig in Spielgruppen und Kindergärten eingesetzt werden.

Kleine Suren und Gebete aus dem Qur`an sind sehr melodisch.  Auch wenn man sie aus dem arabischen übersetzt werden diese „Dua“ sicherlich den Wortschatz des Kindes erweitern. Sie werden sich als qualitatives Sprachliches Input erweisen, weil sie gefühlsvoll und authentisch sind.

3. Bittgebete zur Charakterbildung und Wertevermittlung

Wenn wir Beten, können wir auch für andere mitbeten. Wir können uns Gesundheit für den kranken Opa, gute Noten für den Cousin oder Frieden für die Welt wünschen. Es geht darum, auch an andere zu denken. Positives bewirken zu wollen. Es geht um Nächstenliebe.

In Gebeten geht es auch um Dankbarkeit. Dankbarkeit ist eine Tugend. Sie macht uns zu glücklicheren und besseren Menschen.

Wir können mit den Inhalten unserer Gebete bewusste Impulse zum indirekten Lernen von Werten geben.

4. Bittgebete zur Mutter-Kind Bindung.

Ich erinnere mich, wie meine kleine Tochter  direkt nach der Geburt  zerknirscht in meinen Armen lag. Ich blickte in ihre Augen und sprach unter Tränen, alle guten Wünsche laut aus, die eine Mutter ihrem Kind wünschen kann. Auch jetzt, gucke ich meine Kinder verliebt an und spreche für sie „Dua“ aus. Sie sollen wissen und spüren, dass sie eine Mutter haben, die stets für sie Betet.  Ich habe mich durch die Gebete meiner Mutter immer stark und unterstütz gefühlt. Ich wusste sie fiebert mit. Sei es bei der Abiturprüfung oder bei der Führerscheinprüfung.

Selbstverständlich wünschen sich die Eltern das Beste für ihre Kinder. Aber diese Wünsche laut auszusprechen. Und die Kinder wissen zu lassen, wie sehr man sie liebt wird die Bindung und das Vertrauen stärken.

Die Liebe zum Schöpfer

Abgesehen von den weltlichen, erzieherischen Nutzen von Bittgebeten ist die Quintessenz von „Dua wie von Dhikir“ die Liebe und das Vertrauen zum Schöpfer.

bittgebet
@Instragam: ikra’m

 

 

kommt wir beten

Materialien, die uns helfen

Die Möglichen pädagogischen Nutzen von Bittgebeten und ein paar Beispiele aus unserem Alltag wurden oben beschrieben. Zudem möchte ich drei Materialien vorstellen, die Sammlungen von kurzen Bittgebeten für Alltagssituationen sind.    Ihre Aufmachung ist Kind gerecht: bunt, groß und praktisch.

 

Schaut es euch selbst an:

 

Berichtet uns von euren Erfahrungen und wie ihr mit Gebeten in eurem Alltag umgeht.

Eurer Glückskind

 

Weitere Informationen und Links:

http://www.islamicbulletin.org/german/ebooks/Ya_Rabb_Bittgebete_fuer_Kinder.pdf

https://www.instagram.com/ikram_tv/?hl=de

Ein Kommentar zu „Kinder, kommt wir beten zusammen

  1. Ein sehr berührenden Beitrag! Ich habe dabei an mein Kindheit denken müssen. Gebete waren in unserem Alltag immer dabei. Es wurde beim gemeinsamen MIttagessen gebetet und dann abends vor dem schlafen gehen. Viele Gebete sind mir jetzt noch in positiver Erinnerung. Das wurde über Jahre gemacht, obwohl wir in diesem Sinne keine Kirchengänger waren. Es hat ein gutes Gefühl, Stabilität und Vertrauen entwickelt. Später habe ich allein gebetet, so wie ich es wollte. Liebe Grüße und alles Gute!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s