#5 Spielerisch schlauer. Mit Liebe klüger. Ministeps Bücher

Die Bücher aus der Ministeps Reihe vom Verlag Ravensburger sind meine Lieblinge!

Warum? Da habe ich gleich mehrere triftige Gründe.

Zunächst. Schlicht und einfach, sie begeistern meine Tochter schon seit –sozusagen- immer. Bereits mit zwei Monaten habe ich ihr an die Kinderwagenstange ein kleines Ministeps Büchlein angehängt. Bis sie irgendwann aufmerksam darauf wurde. Erst mal hat sie sich nur kurz mit den Bildern beschäftigt. Zunächst sehr kurz trafen ihre Blicke die Bilder/Farben. Später, zusammen mit ihrer körperlichen und seelischen Entwicklung, hat sie sich intensiver mit dem Büchlein beschäftigt. Seit dem liebt sie es zur meiner Freude Bücher und guckt sie regelmäßig an.

Vor allem die Ministeps Bücher sind es, die ich in ihrer Hand öfter sehr. Es sind auch wieder diese Bücher, die wir uns gerne zusammen angucken. Jetzt, aktuell, sind es zwei Ministeps Bücher ihre Lieblinge.

Ein Pädagogen-Auge erkennt schnell die Stärken dieser Bücher. Es rührt nämlich nicht von ungefär, dass viele Kinder ausgerechnet diese Bücher ansprechend finden. Und nicht ohne Grund gehören sie zu der Grundausstattung vieler Familien.

Die Bücher sind nach Alter und Entwicklung der Kinder konzipiert. Was kann das Kind schon? Welche Herausforderungen in der Entwicklung stehen dem Kind noch bevor? Was beschäftigt gerade Mutter und Kind?

Mit sechs Monaten zum Beispiel sind das Fühlen, das Greifen und das Anknabbern die wichtigsten Entwicklungsziele. Ein wichtiges Thema in dieser Entwicklungsphase: der erste Brei. So findet man ein Buch mit Kunststoffecken zum Knabbern in dem unterschiedliche Kinder Essen.

Die Themen sind folglich lebensweltnahe. Die Aufmachung begeistert ebenfalls. Dazu gehören schöne Farben und Bilder. Aber auch einige „Extras“ zum Beispiel zum Fühlen, Drücken, Aufmachen oder auch Reingucken. Diese „Extras“ reizen sowie fördern verschiedene Sinne.

Lieder und Reime nehmen eine essentielle Rolle bei der kindlichen sprachlichen Entwicklung ein. Auch diese werden meist in die Bücherreiche integriert.

In einigen Thematiken werden die soziale Kompetenzen der Figuren unterstrichen. Dies imponiert geschickt, dass die Kinder diese sozialen Kompetenzen nachahmen.
ministeps 1_Fotor

Mnisteps2

Mit achtzehn Monaten entwickeln Kinder ein Ich Bewusstsein. Passend dazu das Buch „Hier bin ich! Siehst du mich?“
Im gleichen Alter können sich Kinder Tiernamen merken, Tiere wieder erkennen. Dementsprechend wurde das schöne Buch „Hab dich lieb, kleiner Elefant entwickelt.

Das Buch „Ich mag Frühling, Sommer Herbst und Winter“ fasziniert kleine, süße Kinderaugen mit Überraschungen und Tollen Bildern. Es lässt das Vorlesen melodisch klingeln, da sie Reime beinhaltet.

Also liebe Mütter guckt euch die Bücher an und denkt dabei an das Alter und an das aktuelle Interesse eures Kindes.

http://www.amazon.de/ministeps®-Bücher-Frühling-Sommer-Monaten/dp/3473316040

Viel Spaß, beim Lesen mit euren Süßen, wünscht euch Glückskindsblog!

Gute Bücher sind gute Mittel gegen Gefühlschaos

Für alle Eltern, die nach einem Nachschlagwerk in Erziehungsfragen suchen.

Die abgebildeten Bücher kann man durchaus als absoluter Klassiker bezeichnen, die in jede Erstausstattung gehören. Und das nicht ohne Grund.
Ersichtlich wird dies zum einen an dem Verkaufserfolg dieser Bücher. Zum anderen findet man etliche Bezüge zu diesen Büchern in verschiedenen Erziehungsartikeln und Foren.

Gerade beim ersten Kind möchte ein Großteil der Eltern alles richtig machen.
Zwischen gut gemeinten Ratschlägen von Freunden, Verwandten, anderen Müttern sowie Nachbarn und den allgemeinen Informationsflut braucht man nicht zu letzt eine Orientierung, eine Meinung, die man sich selbst bildet. Aus eigener Erfahrung kann ich nur berichten, dass die Ratschläge meist gegensätzlich sind und die Informationen aus Literatur die Eltern -vor allem die Mutter- unter Druck setzten.
Als frisch gebackene Mutter steht man vor vielen Herausforderungen. Die körperliche Umstellung nach Schwangerschaft und Geburt. Damit verbunden die Hormone, das Stillen, die Schlaflosigkeit, die neue Rolle als Mutter… Die Liste kann lange weitergeführt werden.
Deswegen kann es vorkommen, dass man sich in diesem Gefühlschaos ratlos fühlt. In solchen Situationen können diese Bücher helfen, weil sie nicht von einer idealen Verhaltensweise oder festen Prinzipien ausgehen.
Vielmehr haben diese Bücher gemeinsam, die entwicklungsbedingten Verhaltensweise des Kindes aus wissenschaftlicher Sicht zu erklären. Sie gehen vom Kind aus.

Unabhängig ob man ab und an, an einem Gefühlschaos leidet oder nicht. Diese Bücher können allen Eltern helfen, da sie wirklich von der biologischen und geistigen Entwicklung des Kindes ausgehen und somit universelle Informationen geben.

IMG_9708

1. Babyjahre von Remo H. Largo

„Der erfahrene Kinderarzt Remo H. Largo hat mit seinem vollständig überarbeiteten Standardwerk ein Erziehungsbuch ganz anderer Art geschrieben: Er geht nicht von einer idealen Entwicklung oder festen Erziehungsprinzipien aus, sondern sieht das Kind so, wie es ist. Vor allem will er bei Eltern und Erziehern Verständnis wecken für die biologischen Voraussetzungen und die Vielfalt kindlichen Verhaltens. Dieses Buch ist längst ein Klassiker und gehört als das einzige Buch, das Eltern wirklichbrauchen, in jede Erstausstattung.“

Dieser Buchbeschreibung kann ich nur zustimmen. Der Kinderarzt überzeugt für mich mit seinen Argumentationen und Ausführungen. Er geht von zwei Grundideen aus. Jedes Kind ist anders, trotz dessen aber gibt es allgemeine, universelle körperliche und geistige Entwicklungsabläufe bei Kindern, die nachvollziehbar dargestellt erden. Bei Kenntnis dieser Abläufe können Eltern Kinder besser verstehen und fördern.
Der Autor erklärt alltagsnah und mitBeispielen aus seiner Praxis. Ich nehme ich den Autor dadurch als kompetenten Berater wahr.
Die Kapiteln sind nach Themen wie Beziehungsverhalten, Motorik und Wachstum aufgeteilt. Diese Themen sind wiederum in Altersstufen eingeteilt. So findet man als Leser das Thema, welches man gerade braucht.
2. Oje, ich wachse! von Hetty van de Rijt / Frans X. Plooij

IMG_9709

 

„Jedes Baby wächst nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Die Psychologen Hetty van de Rijt und Frans X. Plooij haben herausgefunden, dass es während der ersten 14 Monate acht große Sprünge in der Entwicklung macht. Diese acht großen Entwicklungssprünge in der geistigen und körperlichen Entwicklung eines Babys gehen mit viel Unruhe und Geschrei einher und bringen Eltern zuweilen an den Rand der Verzweiflung. Da die Sprünge aber immer im gleichen Rhythmus erfolgen, sind sie vorhersehbar. Dieser Ratgeber zeigt, was während dieser Sprünge in Ihrem Baby vorgeht und wie Sie sich und Ihrem Kind helfen können, die herausfordernde Zeit der ersten 14 Lebensmonate gut zu überstehen. Das Buch für werdende junge Eltern – zur Einstimmung und zum Miterleben der wichtigsten Monate im Leben Ihres Kindes.“

Dieses Buch ist wirklich schon phänomenal. Zu dem Bestseller gibt es eine eigene Homepage und eine App! Was ist das Geheimnis des Erfolges?
Schon das Vorwort des Buches spricht der Mutter aus der Seele. Die Autoren schaffen es Empathie mit den Eltern zu bilden. Die Autoren beziehen sich zudem auf Ergebnisse auf Ergebnisse von der Hirnforschung und erklären die acht geistigen Sprünge eines Kindes in seinen ersten 14 Monaten.

Das Buch bietet laut Vorwort: Unterstützung in Tagen der Verunsicherung, Selbstvertrauen, Verständnis für Ihr Baby, Vorschläge, eine einzigartige Dokumentation der Entwicklung Ihres Babys.

Ich kann diese Verspechen ich nur bestätigen, weil sie im Verlauf des Buches erfüllt werden.

Beide Bücher würde ich dementsprechend allen interessierten Müttern ans Herz legen.

Ein weiterer Lesetipp ist eine kostenlose Broschüre ist „Das Baby. Information für Eltern über das erste Lebensjahr“ vom BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

IMG_9710

Diese tolle Broschüre, was ich als kleines Buch bezeichnen würde, kann man unter

http://www.bzga.de/infomaterialien/  kostenlos bestellen. Neben dieser Broschüre gibt es auf dieser Homepage zahlreiches, qualitatives Informationsmaterial.

Es lohnt sich rein zu schauen.

Glückskindsblog wünscht viel Spass dabei und verspricht,dass weitere Buchempfehlung z.B. Bücher für muslimische Mütter oder für andere Alterskategorien folgen!